Vita

"... blonde Liza Minnelli ..."

- Heike Greiss, SWR Baden Baden

Viele musikalische Gene von Opa Otto, der Geiger und Dirigent war sowie von meinem Papa Wolfgang, Gitarrist und Entertainer, habe ich mitbekommen. Nach musikalischer Prägung von Kindesbeinen an, lernte ich das klassische Klavierspielen und bildete meine schöne, natürliche Stimme mit klassischem Gesangsunterricht bei verschiedenen Dozentinnen weiter. Lange Jahre war ich sehr vielseitig von Pop, Rock, Oldie bis Gospel unterwegs. Unterschiedliche Chöre sowie A–capella–Ensembles prägten mein Gehör sowie meine Bandbreite. Inspiriert durch die außergewöhnliche Jazzsängerin Eva Mayerhofer, die auch meine erste Lehrerin im Jazzgesang war, schlug ich aktiv diesen Weg im Jahre 2000 ein und entdeckte meine Stimme neu. Weitere Coaches wie Fola Dada, Reinette Zijtfeld-Lustig und Anne Hartkamp sowei Sabine Kühlich brachten mich in Einzelcoaches und Masterclasses im Jazzgesang weiter und eröffneten mir ein ganz neues Genre an Musik.

 

Auftritte in unterschiedlichsten Formationen mit
Jan Jankeje, Paul Weiner, Helen Hofmann (Saxophonfrau), Jörg Linke, Jochen Gärtner, Felix Meyerle, Johannes Schaedlich,  um nur ein paar zu nennen, bis hin zu verschiedenen Soloauftritten mit unterschiedlichen BigBands bereicherten meine Karriere. 

Mit dem Quartett JazzBeanzz(R) feierte ich die letzten Jahre Erfolge auf vielen Bühnen und auch im TV, wo wir zur Sendung „Kaffee oder Tee" nach Baden-Baden ins SWR-Studio eingeladen wurden. Seit 2020 sind wir mit neuer professioneller Besetzung auf LindyHop-Swingdance-Festivals unterwegs, wie z.Bsp. im April auf dem „Monkey Swing Festival" in Heilbronn.